Berichte

now browsing by category

 

Homepage

Unser Homepage wird aktuell neu gestaltet !

Wir gehen davon aus, dass wir sie ab Herbst wieder

wie gewohnt aber dann im neunen Layout informieren

können.

 

 

Generalversammlung 2020

Aufgrund der aktuellen Situtaion zur Corona Pandemie wird die für 13.11.2020 geplante Generalversammlung auf das Frühjahr 2021 verschoben. Der neue Termin wird dann noch rechtzeitig bekannt gegegen.

 

Kino Premiere ‚Fledermäuse auf Burg Steinsberg‘ am 5.4.2020 im Citydome Sinsheim verschoben

Aufgrund der aktuellen Corona Situation wird die Kino Premiere ‚Fledermäuse auf Burg Steinsberg‘ am 5.4.2020  im Citydome Sinsheim  verschoben.  Der neue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.  Alle Kinokarten bzw. Online Buchungen werden erstattet.  Bitte wenden Sie sich dazu direkt ans Citydome Sinsheim.

Filmpremiere ‚Fledermäuse auf Burg Steinsberg‘ 5.April 2020 15:00Uhr im Citydome Sinsheim

Burg Steinsberg im Miniaturformat

Bastelbogen für Jung und Alt

Ein bisschen Geduld, Fingerspitzengefühl und eine kleine Menge Kleber – viel mehr braucht es nicht, um sich eine eigene kleine Burg Steinsberg nach Hause zu holen. Das Amt für Wirtschaftsförderung, Tourismus und Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Sinsheim hat einen bunten Bastelbogen herausgegeben, der ab sofort bei Aktionen des Burg Steinsberg Fördervereins 2011 e.V. und im Stadtmuseum zum Einsatz kommt. Die einzelnen Elemente sind vorgestanzt, und so müssen Berg, Burgmauern und der charakteristische achteckige Turm nur vorsichtig aus dem Bogen gelöst und zusammengeklebt werden. Eine Ritterfigur nebst Pferd rundet das Spiel- und Bastelerlebnis ab.

Bei der Übergabe der Förderplakette auf der Burg Steinsberg Ende Januar wurde der Bastelbogen erstmals offiziell ausgegeben. Ab sofort gibt es auch außerhalb der Aktionen im Stadtmuseum und beim Förderverein die Möglichkeit, ein eigenes Exemplar des Bastelbogens zu erhalten: Bis zum 29. Februar können Kinder ein Bild der Burg malen und an die Stadt Sinsheim, Amt für Wirtschaftsförderung, Tourismus und Öffentlichkeitsarbeit, Abteilung Stadtmarketing und Öffentlichkeitsarbeit, Wilhelmstraße 14 – 18, 74889 Sinsheim schicken. Die 30 schönsten Einsendungen erhalten jeweils einen Bastelbogen. Bitte nicht vergessen, Namen, Alter und die Anschrift mit anzugeben.

Bild (Stadt Sinsheim): Bei der Übergabe der Förderplakette durften die Anwesenden auf Burg Steinsberg den Bastelbogen erstmals in Händen halten. V.l.n.r.: Andreas Falz (Ortskurator), Helen Heberer (Kuratorin), Dinah Rottschäfer (Leiterin Stadtmuseum), Wolfgang Stejskal und Heinz Frenz (Förderverein der Burg Steinsberg), Jörg Albrecht (Oberbürgermeister), Carmen Theilmann (Geschäftsführerin Toto-Lotto Regionaldirektion Nord-West)

(Erstellt Stadt Sinsheim am 05. Februar 2020)

Bronzeplakette für Burg Steinsberg in Sinsheim-Weiler

Für die Mauerwerkssanierung des Bergfrieds der Burg Steinsberg stellte die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) vor zwei Jahren dank der Lotterie GlücksSpirale 100.000 Euro zur Verfügung.

Bei einem Pressetermin vor Ort übergab Helen Heberer, Ortskuratorin Mannheim der DSD, gemeinsam mit Carmen Theilmann von Lotto Baden-Württemberg an Oberbürgermeister Jörg Albrecht eine Bronzetafel mit dem Hinweis „Gefördert durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz mit Hilfe der GlücksSpirale“. Durch die Plakette soll das Engagement der privaten Förderer der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) und der Rentenlotterie von Lotto auch nach Abschluss der Maßnahmen an vorbildlichen Projekten in Erinnerung bleiben und zu weiterer Unterstützung motivieren.

„Mit der Förderung durch die GlücksSpirale soll nach außen sichtbar werden, wohin die Mittel der Rentenlotterie über die Deutsche Stiftung Denkmalschutz fließen“, betonte Carmen Theilmann, beim erneuten Besuch der Burganlage. „Die GlücksSpirale-Mittel machen es den Stiftungen möglich, wertvolle Kulturdenkmale zu sichern und vor dem Verfall zu retten“, unterstrich die Lotto-Chefin.

„Beinahe wie ein Sechser im Lotto war damals die Zuwendung der GlückSpirale und ein enorm wichtiger Beitrag, um eine der bedeutendsten Burganalagen Baden-Württembergs zu erhalten“, dankte Oberbürgermeister Jörg Albrecht. Nachdem die Stadt Sinsheim die Burg Steinsberg in Sinsheim-Weiler 1972 gekauft hat, waren erste Instandsetzungsarbeiten erfolgt. „Starke Schäden am Burgfried haben die umfangreiche Sanierung erforderlich gemacht und Fugenauswaschungen, Absandungen und Mauerwerksausbrüche galt es zu sanieren“, erläuterte der Architekt Thomas Halder.

Nicht nur in den Bergfried hat die Stadt Sinsheim in den letzten 5-6 Jahren investiert. Die Wehrmauer wurde für die Besucher zugänglich gemacht, das Restaurant grundlegend saniert. Aktuell werden die Wege in der Burg neu gepflastert. In den nächsten Jahren wird das Umfeld beispielsweise der Spielplatz der Burg Steinsberg neu konzipiert.

Ortsvorsteher Manfred Wiedl und Heinz Frenz vom Förderverein dankten allen Beteiligten für ihr Engagement in Bezug auf die Burg Steinsberg. „Sie sei zwischenzeitlich wieder zu einem Schmuckstück geworden,“ waren sich beide einig.

Von links nach rechts: Carmen Theilmann (Geschäftsführerin Toto-Lotto Regionaldirektion Nord-West), Tobias Schutz (Dezernent), Jörg Albrecht (Oberbürgermeister), Heinz Frenz, (Förderverein der Burg Steinsberg), Helen Heberer (Kuratorin), Andreas Falz (Ortskurator), Manfred Wiedl (Ortsvorsteher), Ulrich Landwehr (Dezernent)
(Erstellt am 29. Januar 2020 Stadt Sinsheim)

Vortrag ‚Was ist der Kraichgau‘ 17.01. 19:30 Uhr Stadtmuseum Bürgersaal

Winterwanderung Sonntag 12.01.2020

Zur Winterwanderung geht es dieses mal zum Erlebnismuseum Fördertechnik nach Sinsheim. Wir haben dort um 11:00 Uhr eine Führung gebucht. Anschließend gehts dann weiter zu einem gemeinsamen Mittagessen. Treffpunkt ist am Sonntag 12.01.2020 um 09:45 Uhr vor der Verwaltungsstelle. Für die Planung bitte kurze tel. Anmeldung bei Heinz Tel. 8501 oder Ursula tel.12752.

 

Einladung zur Besprechung am 08.01.2020 „Lange Nacht der Heimat 2020“

Im Zuge der Heimattage 2020 beteiligen wir uns an der „Langen Nacht der Heimat“ am 28.03.2020 mit kombinierter Fackelwanderung/Burgführungen.

Zur nächten Besprechung dazu treffen wir uns am Mittwoch, den 08.01. um 19:30 Uhr im Raum der Landfrauen in der VwSt. Für eine Vesper wird wieder gesorgt.

Treffen Organisation Ablauf ‚Lange Nacht der Heimat‘

Treffen Organisation  Ablauf  ‚Lange Nacht der Heimat‘

Wie bei der Generalversammlung berichtet, beteiligt sich der Förderverein im Zuge

der Heimattage 2020 an der Langen Nacht der Heimat am 28.3.2020 mit kombinierter

Fackelwanderung /Burgführungen.

Zur ersten Besprechung dazu treffen wir uns am Mittwoch, den 27.11. um 19:30 Uhr

im Raum der Landfrauen in der VwSt. Wir laden alle Mitglieder, die hierbei mitarbeiten möchten,

herzlich dazu ein. Für eine Vesper mit Speis und Trank wird ebenfalls gesorgt.

Generalversammlung 15.11.2019

Unsere diesjährige Generalversammlung findet am Freitag , den 15. November um 19:30Uhr  im Burgrestaurant statt.

TOPS

•  1. Begrüßung und Eröffnung der Mitgliederversammlung

•  2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung und Beschlussfähigkeit

•  3. Genehmigung der Tagesordnung

•  4. Jahresbericht des 1.Vorsitzenden

•  5. Jahresbericht des Schriftführers

•  6. Jahresbericht des Kassenwarts

•  7. Bericht der Kassenprüfer

•  8. Aussprache zu den Jahresberichten

•  9. Entlastung der Vorstandschaft

•10.Ergänzung/Änderung Satzung

•11.Neuwahlen

•12. Wahl Kassenprüfer

•13. Wünsche und Anträge

•14. Verschiedenes

•15. Schlusswort

Wünsche und Anträge bitte bis zum 31.10. an die Vorstandschaft !

Von Buckelquadern, Steinmetzzeichen und Schießscharten Öffentliche Führung durch die Burg Steinsberg am 8. September

Ritter, Burgfräulein, Turniere und festliche Aufzüge, das Mittelalter gilt oft als farbenfroh und aufregend, während wir heutzutage auf den Burgen oft nur noch Steine als stumme Zeugen dieser Zeit sehen.

Burgwächter Wolf wird die Teilnehmer in dieses Mittelalter zurückbegleiten, denn er wird die Steine der Burg Steinsberg erklären, wird zeigen, dass es nicht nur eine Art von Schießscharten gibt, dass Turm nicht gleich Turm ist und dass man mit einem Wurferker nicht wirft! Er wird die Steine aber auch zum Sprechen bringen!

Er wird von Adelsgeschlechtern berichten, die in diesen Gemäuern gelebt haben, von Menschen, die mit dem Schicksal der Burg verbunden sind und die historischen Ereignisse erlebt haben.

Treffpunkt ist um 11:00 Uhr im Innenhof der Burg.

Veranstalter ist der Förderverein Burg Steinsberg e.V.. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Erwachsene zahlen 4 €, Kinder 2 €.

 

 

Quelle SNH Lokal.de

„Mit Burgwächter Wolf ins Mittelalter“ Öffentliche Burgführung am 11. August 2019 11:00 Uhr

Ritter, Burgfräulein, Turniere und festliche Aufzüge, das Mittelalter gilt oft als farbenfroh und aufregend, während wir heutzutage auf den Burgen nur noch Steine als stumme Zeugen dieser Zeit sehen. Burgwächter Wolf wird die Teilnehmer in dieses Mittelalter zurückbegleiten, er wird die Steine der Burg Steinsberg erklären, wird erklären, dass es nicht nur eine Art von Schießscharten gibt, dass Turm nicht gleich Turm ist und dass man mit einem Wurferker nicht wirft. Er wird die Steine aber auch zum Sprechen bringen – wenn er von Adelsgeschlechtern erzählt, die in diesen Gemäuern gelebt haben, von Menschen, die mit dem Schicksal der Burg verbunden sind und von historischen Ereignissen, welche diese Menschen erlebt, aber auch erlitten haben.

Treffpunkt für diese Führung ist um 11:00 Uhr im Innenhof der Burg.

Veranstalter ist der Förderverein Burg Steinsberg e.V.. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Erwachsene zahlen 4 €, Kinder 2 €

 

 

Quelle: SNH Lokal.de / FV

Fenster im Giebel Palas OG

Die Fenster im Giebel des Palas OG sind eingebaut. Nun erstrahlt der Raum im hellen Licht. Dies ist die erste Maßnahme zum mittelfristigen Aufbau einer Ausstellung über die Burghistorie im Palas OG. Der Fördervereien bedankt sich hier ausdrücklich bei der Stadt Sinsheim !!

Orchideen für einen guten Zweck : Thermen und Badewelt Sinsheim spendet an den Förderverein der Burg Steinsberg

In der Thermen und Badewelt Sinsheim konnten Heinz Frenz und Wolfgang Stejskal  einen Spendenscheck in Höhe von 1.101 Euro von Thermen-Geschäftsleiter Stephan Roth entgegennehmen.

Mehr als 1.000 Orchideen wurden bei dem traditionellen Orchideentausch ausgewechselt und im Anschluss im Foyer gegen eine Spende abgegeben. „Wir freuen uns mit dieser Aktion die Arbeit des Fördervereins zu unterstützen und somit zum Erhalt der Burg Steinsberg beizutragen“, so Stephan Roth bei der Scheckübergabe. Ziel des Vereins ist die Förderung der Denkmalpflege sowie die Steigerung der Attraktivität der Burganlage. Die Spende wird außerdem für die Produktion des Kinderfilmprojektes „Tore, Milo und Lars – Fledermäuse auf Burg Steinsberg“ verwendet.

Gäste der Thermen und Badewelt Sinsheim genießen bei ihrem Besuch nicht nur das Palmenparadies sondern auch den Blick auf die Landschaft des Kraichgaus mit der Burg Steinsberg in der Ferne.

 

Quelle : Badewelt Sinsheim